Läufer der LG Osterode mit sehr guten Ergebnissen bei Offenen Harzmeisterschaften im Crosslauf

07.11.2019

Am vergangenen Wochenende starteten 5 Athletinnen und Athleten der LG Osterode bei den vom Nds. Skiverband ausgerichteten Offenen Harzmeisterschaften im Crosslauf in Buntenbock. Bei guten äußeren Bedingungen mussten die Teilnehmer eine sehr anspruchsvolle Crossstrecke absolvieren, die aufgrund des Regen der letzten Tage sehr stark aufgeweicht war. Zusätzlich zu dem dadurch entstandenen matschigen und sehr rutschigen Untergrund verlangten die vielen Anstiege den Athleten alles ab. Die Läufer der LG Osterode kamen mit diesen Bedingungen aber sehr gut klar und überzeugten mit einem hervorragenden Mannschaftsergebnis von drei Siegen und einem dritten Platz.

Als erstes mussten die jüngsten Teilnehmer starten und einen 1km langen Rundkurs zweimal absolvieren. Auf diesem Rundkurs galt es zusätzlich auch noch mehrere Hindernisse wie Baumstämme, eine Strohballentreppe sowie zwei Slalomparcours zu absolvieren, was den Lauf für die Teilnehmer noch anspruchsvoller machte, wobei jedes nicht korrekt absolvierte Hindernis auch noch eine Zeitstrafe von zehn Sekunden nach sich zog. Auf dieser Strecke konnte Jannik Just (Jahrgang 2010) in der Altersklasse U10 mit einem sehr starken Rennen überzeugen. Er lief sofort nach dem Start an die Spitze des Feldes, baute hier seine Führung kontinuierlich aus und lief in einer starken Zeit von 10:13,9 Min. souverän den ersten Platz ein.
Als zweiter Läufer stellte sich Jaron Kriebel (2008) in der U12 dem Feld und musste die 1km-Runde sogar dreimal bewältigen. Auch Kriebel lief ein sehr konstantes Rennen mit gleichmäßigen Rundenzeiten. Am Ende des Rennens kam er mit einer guten Zeit von 16:27,0 Min. zunächst als Vierter in Ziel. Da ein Läufer vor ihm aufgrund von Fehlern an den Hindernissen aber eine Zeitstrafe von 30 Sekunden erhielt, konnte sich Kriebel dann aber doch als Dritter über einen Podestplatz freuen.
Anschließend mussten sich die älteren Athleten dann einer 2,6km langen Runde stellen. Hier ging zunächst Moritz Hartmann (2004) in der U16 an die Startlinie und musste 2 Runden absolvieren. Hartmann, der eigentlich im Mehrkampf seine Stärke hat, konnte aber auch im Lauf überzeugen. Er lief die 5,2km in der Zeit von 27:52,4 Min. und kam damit als guter Vierter ins Ziel.
Zum Abschluss mussten dann noch die beiden Läufer Jonas Just (2001) in der U20 und Lena Morig (2004) in der U16 auf die Strecke, wobei sich beide an diesem Tag in einer hervorragenden Form präsentierten und nicht zu schlagen waren, obwohl beide diesen Wettkampf aus dem vollen Training heraus nach einer sehr harten Trainingswoche absolvierten. Morig, die ebenfalls 5,2km laufen musste, hielt sich auf der ersten Runde noch zurück und lief mit zwei weiteren Athletinnen zusammen. Am Anfang der zweiten Runde forcierte sie dann das Tempo und setzte sich von den Konkurrentinnen ab, baute ihre Führung stetig aus und lief in 22:18,7 Min. ungefährdet zum Sieg. Just musste abschließend den anspruchsvollen Rundkurs sogar viermal bewältigen, was eine Gesamtstrecke von 10,4km bedeutete. Er ging das Rennen sofort zügig an und setzte sich an die Spitze des Feldes. Bis kurz vor Ende der ersten Runde konnten ihm noch zwei Läufer folgen, mussten dann aber abreißen lassen. Just lief das Tempo konstant fast auf die Sekunde genau über die restlichen drei Runden weiter und kam so in der sehr guten Zeit von 36:20,9 Min. souverän als erster ins Ziel. Dieses Ergebnis lässt für die Läufer auf ein gutes Abschneiden bei den bevorstehenden Crossläufen in Pforzheim und Darmstadt hoffen. (Bericht und Fotos: T. Just)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Läufer der LG Osterode mit sehr guten Ergebnissen bei Offenen Harzmeisterschaften im Crosslauf

Fotoserien zu der Meldung


Offenen Harzmeisterschaften im Crosslauf (03.11.2019)

Bilder: T. Just