Leichtathletik: Kreismeisterschaften der Kinder im NLV-Kreis Osterode und zum ersten Mal Regionsmeisterschaften Südniedersachsen

14.05.2019

Premiere im Jahnstadion

Man steckt nicht drin: Im Vorjahr schon die Ahnung von Frühsommer, dieses Mal Schafskälte und Schneeregen. Bei äußerst ungemütlichen Bedingungen haben die Leichtathletinnen und Leichtathleten des NLV-Kreises Osterode am Samstag (04.05.2019) ihre Wettkampfsaison im Freien eröffnet. Traditionell standen dabei am Vormittag die Kreismeisterschaften in der Kinderleichtathletik bis U12 auf dem Programm. Ab Mittag dann gab es eine Premiere im Osteroder Jahnstadion: Zum ersten Mal wurden die Regionsmeisterschaften Südniedersachsen ausgetragen – die gemeinsamen Titelkämpfe der NLV-Kreise Göttingen, Northeim und Osterode für die Jugendlichen und Erwachsenen.

Die drei Kreise wollen ja grundsätzlich eigenständig bleiben und für die Jüngeren jeweils eigene Kreismeisterschaften austragen, um für den Nachwuchs vor Ort mit kurzen Wegen attraktiv zu bleiben. Bei den Älteren hingegen geht es allen Kreisen gleich: Die Zahl der Aktiven bricht spätestens mit dem Schulabschluss deutlich ein. Mit dem neuen Titel „Regionsmeister/in“ sollen die Wettbewerbe nun aufgewertet und auch wieder herausfordernder werden.

Die äußeren Bedingungen waren alles andere als optimal, und außerdem war auch noch Konfirmationswochenende, dennoch können die Veranstalter zufrieden sein. Vormittags trotzten immerhin 68 Kinder dem unfreundlichen Wetter, wobei freilich ein paar davon aus den Nachbarkreisen zum offenen „Sportfest“ angereist waren. An den ebenfalls offenen Regionsmeisterschaften nahmen insgesamt etwa 120 Sportlerinnen und Sportler teil – einige waren sogar aus Hannover oder Magdeburg gekommen.

Das Helferteam um den Osteroder Sport- und Kampfrichterwart Henning Holland brachte mit seiner Routine nicht nur die Kreismeisterschaften, sondern auch die Premiere am Nachmittag gut über die Runden. Am Ende konnten alle Athletinnen und Athleten zufrieden – und wie immer gleich mit ihren Urkunden – nach Hause ins Warme fahren.

 

Kreismeisterschaften

Angesichts des fast schon winterlichen Wetters waren natürlich keine herausragenden sportlichen Leistungen zu erwarten. Dennoch lieferte sich der Nachwuchs spannende Wettkämpfe. Und über die 800 Meter war er überwiegend fix unterwegs: Sascha Wollborn (M11) vom TV Germania Hattorf und Len Thormeier (M10) vom MTV Osterode zum Beispiel kratzten an der Drei-Minuten-Marke, Jannik Just (MTV Osterode) knackte sie in der M9 mit 2:50,57 Minuten sogar deutlich.

Auch im Sprint setzte sich Jannik Just an die Spitze, mit seinen 8,69 Sekunden lief er über die 50 Meter fast eine Sekunde Vorsprung heraus. Insgesamt holte er sich gleich vier Kreismeistertitel, war er doch auch im Weitsprung und beim Schlagball ganz vorn.

Ebenfalls jeweils vier Titel errangen Manuel Köhler (M11) und Len Thormeier (M10), beide MTV Osterode. In der M8 wiederum gingen alle vier Titel an den SC HarzTor, drei davon holte Lasse Melzer (50 Meter, Weitsprung, Schlagball), während über die 800 Meter Odin Mund am schnellsten war.

Emmi Wittenberg (MTV Osterode) lieferte in der W11 zwei Tagesbestleistungen: Mit 8,09 Sekunden war sie die Schnellste überhaupt im 50-Meter-Sprint und ihre 4,03 Meter im Weitsprung waren der weiteste Satz der Kreismeisterschaften.

In der W9 nahm das Trio vom TSV Schwiegershausen Ida Mönnich, Selma Schmidt und Soraya Waldmann in dieser Reihenfolge drei Mal das Podest ein. Am spannendsten machten sie es im Sprint, wo sie insgesamt gerade einmal 14 Hundertstel trennten. Noch schneller und viel knapper ging es in der W8 zu: Dana Vogt (MTV Osterode) siegte mit 9,21 Sekunden vor Elena Wiegand (MTV Gittelde) mit 9,23 Sekunden und Jelde Günzelmann (MTV Förste) mit 9,24 Sekunden. Gut, dass der NLV-Kreis Osterode über eine moderne Zeitmessanlage verfügt.

In der W7 blieb auch Janna Hildebrand vom LAV Bad Lauterberg im 50-Meter-Sprint unter zehn Sekunden (9,97). Und als jüngste Teilnehmerin des Tages in der W5 brauchte Anabel Wiegand (MTV Gittelde) für diese Distanz nur 13,29 Sekunden.

 

Regionsmeisterschaften

Bei den Regionsmeisterschaften holte – sicherlich wenig überraschend – Tizian Kirchhof (LG Osterode) zwei der ersten Titel in den Kreis Osterode. Bei den Männern dominierte er sowohl die 100 Meter (11,19 Sekunden), als auch die 200 Meter (23,00 Sekunden). In denselben Disziplinen siegte auch sein Bruder Paul Kirchhof (LG Osterode) bei der männlichen Jugend U18 mit 11,76 Sekunden beziehungsweise 24,21 Sekunden – was übrigens zwei Klassen höher bei den Männern für die Plätze Drei und Zwei gereicht hätte.

Im Kugelstoßen und Diskuswurf überzeugten Frederik Bergmann (MJ U18) und Robin Bergmann (M14), beide LG Osterode. Ersterer stieß das 5-Kilo-Gerät auf 10,70 Meter und schaffte mit dem 1,5 Kilogramm schweren Diskus 23,46 Meter, bei letzterem standen am Ende 9,42 Meter mit der 4-Kilo-Kugel und 28,08 Meter mit dem 1-Kilo-Diskus in der Ergebnisliste.

In der M12 entschied Fjare Lorin Zirbus (LG Osterode) den 75-Meter-Sprint in 10,72 Sekunden um zwei Hundertstel zu seinen Gunsten. Der hier knapp unterlegene Ole Bennet Melzer gewann  dann mit einer grandiosen Serie im Weitsprung den ersten Regionsmeister-Titel für den SC HarzTor – gleich drei Mal gelang ihm die Siegweite von 3,95 Meter und auch die übrigen drei Versuche gingen mindestens 3,90 Meter weit.

Für die weiblichen Teilnehmerinnen aus dem NLV-Kreis Osterode war an diesem Tag dagegen nichts zu holen. Die Konkurrenz aus den Kreisen Göttingen und Northeim war zu stark. Die beste Bilanz sprang für Jule Kriebel (LG Osterode) in der weiblichen Jugend U18 heraus – sie wurde über 100 Meter (13,89 Sekunden) und 200 Meter (28,78 Sekunden) sowie im Weitsprung (4,26 Meter) jeweils Zweite.   

 

Die Erstplatzierten der Kreismeisterschaften

M 11
50 m: Manuel Köhler (MTV Osterode) – 8,10 sec.
800 m: Sascha Wollborn (TV Germania Hattorf) – 3:02,08 min.
Hochsprung: Manuel Köhler (MTV Osterode) – 1,15 m
Weitsprung: Manuel Köhler (MTV Osterode) – 4,02 m
Schlagball: Manuel Köhler (MTV Osterode) – 31,00 m

 

M 10
50 m: Felix Leonhardt (MTV Osterode) – 8,75 sec.
800 m: Len Thormeier (MTV Osterode) – 3:01,54 min.
Hochsprung: Len Thormeier (MTV Osterode)  – 1,20 m
Weitsprung: Len Thormeier (MTV Osterode) – 3,45 m
Schlagball: Len Thormeier (MTV Osterode) – 28,50 m

 

M 9
50 m: Jannik Just (MTV Osterode) – 8,69 sec.
800 m: Jannik Just (MTV Osterode) – 2:50,57 min.

Weitsprung: Jannik Just (MTV Osterode) – 3,33 m
Schlagball: Jannik Just (MTV Osterode) – 21,50 m

 

M 8
50 m: Lasse Melzer (SC HarzTor) – 9,41 sec.
800 m: Odin Mund (SC HarzTor) – 3:39,67 min.
Weitsprung: Lasse Melzer (SC HarzTor) – 2,86 m
Schlagball: Lasse Melzer (SC HarzTor) – 21,00 m

 

M 7
50 m: Jannik Moreira (MTV Förste) – 10,91 sec.

Weitsprung: Jannik Moreira (MTV Förste) – 2,17 m
Schlagball: Jannik Moreira (MTV Förste) – 13,00 m

 

W 11
50 m: Emmi Wittenberg (MTV Osterode) – 8,09 sec.
800 m: Lisa Friedrich (SC HarzTor) – 3:18,96 min.
Weitsprung: Emmi Wittenberg (MTV Osterode) – 4,03 m
Schlagball:
Rayan Bashir Habib (TV Germania Hattorf) – 24,00 m

 

W 10
50 m: Amelie Wiegand (MTV Gittelde) – 9,28 sec.
800 m:
Amelie Wiegand (MTV Gittelde) – 3:20,15 min.
Weitsprung:
Amelie Wiegand (MTV Gittelde) – 3,06 m
Schlagball:
Amelie Wiegand (MTV Gittelde) – 15,00 m

 

W 9
50 m: Ida Mönnich (TSV Schwiegershausen) – 9,25 sec.
800 m:
Elsa Werner (TV Germania Hattorf) – 3:31,69 min.
Weitsprung:
Ida Mönnich (TSV Schwiegershausen) – 3,29 m
Schlagball:
Ida Mönnich (TSV Schwiegershausen) – 20,00 m

 

W 8
50 m: Dana Vogt (MTV Osterode) – 9,21 sec.
800 m: Jelde Günzelmann
(MTV Förste) –3:19,40 min.
Weitsprung: Jelde Günzelmann
(MTV Förste) – 2,88 m
Schlagball:
Hanna Schimansky (SC HarzTor) – 13,50 m

 

W 7
50 m: Janna Hildebrand (LAV Bad Lauterberg) – 9,97 sec.
800 m:
Mira Bierwirth (TSV Schwiegershausen) – 4:26,63 min.
Weitsprung:
Janna Hildebrand (LAV Bad Lauterberg) – 2,37 m
Schlagball:
Hanna Roloff (SC HarzTor) – 11,00 m

 

W 5
50 m: Anabel Wiegand (MTV Gittelde) – 13,29 sec.
Schlagball: Anabel Wiegand
(MTV Gittelde) – 4,00 m

 

Die Regionsmeister aus dem NLV-Kreis Osterode

Männer
100 m: Tizian Kirchhof (LG Osterode) – 11,19 sec.
200 m: Tizian Kirchhof (LG Osterode) – 23,00 sec.

 

MJ U20
100 m: Paul Kirchhof (MTV Osterode) – 11,76 sec.
200 m: Paul Kirchhof (LG Osterode) – 24,21 sec.
Hochsprung: Christopher Lätsch (LG Osterode) – 1,40 m
Kugelstoß: Frederik Bergmann (LG Osterode) – 10,70 m
Diskuswurf: Frederik Bergmann (LG Osterode) – 23,46 m

 

M 15
100 m: Moritz Hartmann (LG Osterode) – 12,86 sec.
Kugelstoß: Moritz Hartmann (LG Osterode) – 8,49 m
Diskuswurf: Moritz Hartmann (LG Osterode) – 27,12 m

 

M 14
100 m: Milian Zirbus (LG Osterode) – 12,50 sec.
800 m: Joel Beushausen (LG Osterode) – 3:15,15 min.
80 m Hürden: Milian Zirbus (LG Osterode) – 12,54 sec.
Kugelstoß: Robin Bergmann (LG Osterode) – 9,42 m
Diskuswurf: Robin Bergmann (MTV Osterode) – 28,08 m

 

M 13
Weitsprung: Lion Thormeier (LG Osterode) – 4,24 m

 

M 12
75 m: Fjare Lorin Zirbus (LG Osterode) – 10,72 sec.
Weitsprung: Bennet Ole Melzer (SC HarzTor) – 3,95 m
Kugelstoß: Fjare Lorin Zirbus (LG Osterode) – 7,03 m
Ballwurf: Jannes Münnich (MTV Gittelde) – 33,00 m

(Text und Bilder: B. Janssen)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Leichtathletik: Kreismeisterschaften der Kinder im NLV-Kreis Osterode und zum ersten Mal Regionsmeisterschaften Südniedersachsen

Fotoserien zu der Meldung


KM und Regionsmeisterschaften 2019 (04.05.2019)

Bilder: Boris Janssen