LO-Bahneröffnung am 27.04.2019

28.04.2019

Es war eine gelungene Bahneröffnung der LG Osterode im Jahnstadion – 184 Teilnehmer, die mit einigen persönlichen Bestleistungen und vielen guten Ergebnissen in die Saison 2019 einstiegen.

 

Für das Top-Ergebnis sorgte die 17-jährige Jasmina Nanette Stahl (Hannover Athletics), die über 3000m starke 9:57,11 min. lief und damit zum Vergleich im letzten Jahr den 6. Platz der Deutschen Bestenliste in der U18 belegt hätte. Sie möchte sich beim Int. Sparkassenmeeting am 29. Mai nochmals steigern.

Auch Jonas Just von der LG Osterode freute sich über eine neue Bestzeit in der U20. Die 5000 m spulte er in 15:31,36 min. ab, leider war er auf den letzten 1000m durch Aufgaben der Konkurrenz auf sich allein gestellt.

Sein Vereinskamerad Tizian Kirchhof sprintete bei Gegenwind als Sieger der 100m gute 11,17 sec. und als Drittplatzierter über 200 m 22,72 sec., in Anbetracht eines zurzeit reduzierten Trainingsumfangs erstaunlich. Es siegte hier in 22,49 sec. Daniel Wieczorek von der LG Braunschweig.

Die Deutsche U20-Vizemeisterin im Weitsprung Merle Homeier (VfL Bückeburg) hatte Pech mit den Bedingungen. Bei Dauerregen ab 15:00 Uhr und Gegenwind passte der Anlauf nicht, so dass kein optimaler Sprung gelang und sie mit 5,85 m zufrieden sein musste.

Noch bei trockener Witterung erzielte bei der U20 Luis Grewe (VfL Eintracht Hannover) starke 6,94m.

Schnell unterwegs war über 800 m der W15 Amelie Baule (Eintracht Hildesheim), die in 2:24,86 min. eine persönliche Bestzeit lief.

 

Die beste Leistung in der Altersklasse lief Gabriele Artmann über 2000m Hindernis, in 8:11,52 min. war sie vom deutschen Rekord der W45, den Elisabeth Henn mit 8:05,34 min. 2005 bei den Weltmeisterschaften in San Sebastian (Spanien) aufgestellt hat, nicht weit entfernt.

 

Weitere gute Leistungen boten von der LG Osterode über 100m bei der U18 Paul Kirchhof in 11, 31,35 m bei der M14.

Bei der M12 sprintete Fjare Lorin Zirbus 11,08 sec. über 75m und Jaron Kriebel lief die 800m in 2:49,31 min., während Jannik Just (Jahrgang 2010) in 2:49,50 min. seine Bestzeit nur knapp verpasste.

Erfolgreich bei der M14 war Milian Zirbus über 100 m in 12,61 sec., in 12,97 sec. über 80m Hürden und mit 4,89 m im Weitsprung jeweils gewann. Robin Bergmann steigerte sich auf 31,35 m. im Speerwurf.

In der W15 zeigte Lena Morig über 3000m in 11:44,45 min. Stehvermögen während Milena Riehn bei der W14 die 800m in 2:41,07 min. etwas zu schnell anlief.

 

Über Sonnenschein am Vormittag freute sich der Leichtathletiknachwuchs, die ihre Drei- und Vierkämpfe absolvierten. Nachstehend hier die Erstplatzierten in den Altersklassen:

 

 

Männlich im Dreikampf:

M07    Pepe Dockhorn                       SV Wacker Rottleberode                   681 Pkt.

M08    Arvid Klages                           MTV Förste                                        529 Pkt.

M09    Jannik Just                              MTV Osterode                                   832 Pkt.

M10    Jan Linschmann                      TKJ Sarstedt                                       966 Pkt.

M11    Mohammed Al Darwisch       TV Deutsche Eiche Bilshausen           1.189 Pkt.

M12    Fjare Lorin Zirbus                   LG Osterode                                       1.080 Pkt.

 

Männlich im Vierkampf:

M12    Fjare Lorin Zirbus                   LG Osterode                                       1.464 Pkt.

M14    Robin Bergmann                    LG Osterode                                       1.400 Pkt.

Bericht und Bilder: R. Behrens

 

Foto: Siegerehrung Schülerinnen Mehrkampf

Fotoserien zu der Meldung


LO-Bahneröffnung2019 (27.04.2019)